Mentale Stärke – Wie ein Gewinner denken und handeln!

Mentale Stärke – 11 Erfolgsfaktoren um wie ein Gewinner zu denken und zu handeln!

Erfolg, aber auch Misserfolg beginnen im Kopf.

Du hast dich bestimmt schon einmal gefragt, warum es Menschen gibt, denen die größten Anstrengungen und Herausforderungen mit Leichtigkeit von der Hand gehen, während andere nur halbherzig bei der Sache sind und trotz größter Bemühungen ihre Ziele verfehlen.

Intelligenz, Talent, Methoden und Durchhaltevermögen sind Elemente, die zum Erfolg beitragen bzw. dessen Basis sind. Aber es gibt noch eine Eigenschaft, die als Garant für langfristigen Erfolg dient, ganz egal ob im Beruf, im Sport oder im Privatleben:

Die mentale Stärke!

Was ist mentale Stärke eigentlich und wodurch zeichnet sie sich aus?

Mentale Stärke ist nicht nur eine Beschreibung für eine Eigenschaft. Vielmehr ist es eine Haltung, die einen durch das Leben begleitet.

Zielerreichung hat oberste Priorität. Die ganze Energie wird darauf ausgerichtet.

Mental starke Menschen verspüren weniger Ängste und Zweifel auf dem Weg zu ihrem Ziel. Die Fähigkeit sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sich auch durch Rückschläge nicht vom Weg abbringen zu lassen, gehört ebenso zu dieser Haltung, wie aus den gemachten Fehlern zu lernen und sich stetig weiterzuentwickeln.

Menschen mit mentaler Stärke wissen ganz genau, was sie wollen und was sie können (und was sie nicht können). Sie wissen ihre Potenziale gezielt einzusetzen und handeln besonnen, ohne sich von Emotionen leiten zu lassen.

Typische Fähigkeiten und Charakteristika mental starker Menschen:

  • Erhöhte Leistungsfähigkeit
  • Durchhaltevermögen
  • Entschlossenheit
  • Emotionale Intelligenz
  • Stressresistenz
  • Problemlösungskompetenz
  • Zielstrebigkeit
  • Unabhängigkeit von äußeren Einflüssen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. All das lässt sich im Alltag nutzen oder auf den Sport übertragen, auf ein forderndes Hobby, das deine ganze Konzentration verlangt, das Lernen für eine Prüfung oder das anspruchsvolle Projekt im Job. Die breit gefächerten Vorteile kannst du in jeder Lebenssituation gewinnbringend einsetzen.

Von den Gewinnern lernen

Speziell im Hochleistungssport steht mentale Stärke im Vordergrund. Viele Athleten haben sogar „Mental Coaches“ an ihrer Seite, die gezielt auf eine psychische Leistungsfähigkeit hinarbeiten.  Mentale Stärke ist die Balance zwischen Wunsch (Ziel) und Wirklichkeit, zwischen Sein und Agieren.

Spitzensportler stehen eigentlich permanent unter (Leistungs-) Druck. Wenn sie erfolgreich sein wollen, dann müssen sie ihre Höchstleistung punktgenau abliefern können. Nur mit harter Arbeit, Siegeswillen, Zielstrebigkeit und Ausdauer lassen sich solche Ziele erreichen.

Dabei darf der Spaß an der Sache nicht zu kurz kommen. Wenn jemand keine Freude an dem, was er tut, erfährt, dann wir er auch niemals in der Lage sein das Beste aus sich herauszuholen.

Und hier wird es schwierig!

Es gibt eben auch Phasen und Aufgaben, die uns keine Freude bereiten. Wie kann man also aus solchen Tätigkeiten Spaß und Freude generieren, die wir eigentlich als lästige Pflichten betrachten?

Mentale Stärke, 11 Erfolgsfaktoren, um mental stark zu werden und zu bleiben

Ziele treiben dich an!Wenn du weißt wo du hinwillst, bist du auch bereit dafür einige Mühen aufzunehmen. Wenn du z.B. für ein Radrennen trainierst, wirst du dich auch bei Regen auf den Hometrainer schwingen, um deinem Ziel näher zu kommen und es schlussendlich zu erreichen.

Setze dir realistische Ziele.Natürlich solltest du dir realistische Ziele setzen, die du auch erreichen kannst. Am besten gliederst du dein Hauptziel in mehrere Etappenziele. So erzielst du schneller und häufiger Erfolge.

Kein Platz für negative Gedanken. Gefühle wie Unsicherheit oder Schwäche können dein Wohlbefinden negativ beeinflussen. Sag deinen negativen Gedanken den Kampf an (z.B. mit Meditation, Atemübungen oder Selbstmotivation) und mach ihnen den Gar aus.

Den Schalter auf „positiv“ umstellen. Fokussiere dich auf deine Erfolge. Was kannst du gut, was ist dir besonders gut gelungen, worauf bist du stolz? Nimm dir morgens oder abends 5-10 Minuten Zeit und stell dir ganz bewusst diese Fragen. Schreib dir diese positiven Erlebnisse auf und du kannst rückwirkend betrachten, was du bereits alles Positives erlebt hast.

Du bist super! Eigenlob stärkt. „Das habe ich wirklich gut gemacht!“ Scheu dich nicht davor dich selbst zu loben. „Das habe ich wirklich gut gemacht!“.

Du bist einzigartig! Vermeide Vergleiche mit anderen. Wenn Du permanent damit beschäftigt bist dich mit anderen zu vergleichen, mindert das nicht nur dein Selbstwertgefühl, es raubt dir auch noch die Zei,t dich aufs Wesentliche, auf dein Ziel, zu konzentrieren.

Vorbilder können dich antreiben. Wenn dir deine Motivation im hektischen Alltag mal verloren geht, dann suche dir Vorbilder, die dich motivieren. Vielleicht bestärkt dich ja z.B. ein Freund, der gerade 15 Kilo abgenommen hat, darin, dass es sich lohnt deine Ziele konsequent zu verfolgen.

Visualisiere deine Ziele. Stell dir vor, wie es sein wird, wenn du dein Ziel erreicht hast. Das Gefühl, etwas geschafft zu haben, sein Ziel erreicht zu haben, ist großartig. Versuch dich in diese Stimmung hineinzuversetzen und die Motivation kommt fast von selbst.

Lachen. Lachen entspannt und macht Freude. Lachen setzt nicht nur die Ausschüttung von Glücksbotenstoffen in Gang, es schafft zudem ein Gleichgewicht zwischen deinem ehrgeizigen Streben, der Zielerreichung und einer entspannten Gelassenheit. Mit einer lockeren und fröhlichen Grundeinstellung wirst du bessere Leistungen erbringen.

Stressoren verringern. Ausreichend Schlaf, gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sowie Sport und Bewegung sind Grundsäulen für Leistungsfähigkeit und körperliche und psychische Gesundheit. Achte auf dich selbst und identifiziere Situationen, die dich stressen.Entspannungstechniken können eine hilfreiche Methode sein, um in stressigen Momenten schnell wieder zu entspannen.

Nichtstun und Abschalten. Habe den Mut öfters Nein zu sagen. Halte inne und beobachte dich selbst. Wenn du das Gefühl hast, dass etwas zu viel wird, dann mach eine Pause. Plane dir generell 2-3 Entspannung-Phasen in deinen Tagesablauf, in denen du entweder gar nichts tust oder nutze diese Zeit für Sport oder spontane Dinge, die dir guttun.

Vorbereitung. Trainiere deine mentale Stärke in Zeiten, in denen es dir gut geht. So bist du für Herausforderungen gerüstet, auch wenn es mal eine Phase in deinem Leben gibt, die nicht nach Plan verläuft.

Jetzt bist du dran!

In den meisten Fällen sind es nicht die Herausforderungen oder die schwierigen Situationen, die Versagensängste und Stress bei uns auslösen, sondern es ist unsere Einstellung diesen Situationen gegenüber.

Die gute Nachricht ist: Unsere Einstellung ist veränderbar!

Du kannst deine Einstellung, deine mentale Stärke, ebenso wie deine körperliche Fitness trainieren.

Jetzt bist du an der Reihe. Mit Willenskraft, Zielstrebigkeit, Achtsamkeit und positivem Denken kannst Du ins Trainingslager ziehen und negativen Gedanken und Stress den Kampf ansagen. Mit Fröhlichkeit, Gelassenheit und einem Lachen auf den Lippen steht einem bewussteren Leben nichts mehr im Wege. Mit dieser Grundeinstellung wirst du jede Herausforderung in deinem Leben meistern!

Let`s start!

Dennis

Bildquelle:
"femme levant le poing"©mobilise248@fotolia.com

Ähnliche Beiträge

Menü